Hauptinhalt:

Tierversuchsverbot für kosmetische Mittel

Kosmetik © picsfive - Fotolia.com

Seit 11. März 2013 ist es in der gesamten EU endgültig verboten, kosmetische Mittel in Verkehr zu bringen, deren Bestandteile oder Kombinationen von Bestandteilen an Tieren getestet wurden. Somit wird auch die letzte Stufe des Tierversuchsverbots für Kosmetika Wirklichkeit. Um zu verhindern, dass Tierversuche für Kosmetika außerhalb der Europäischen Union durchgeführt werden, gilt dieses Vermarktungsverbot auch für Produkte, die in die Europäische Union importiert werden.

Das Tierversuchsverbot ist eine wichtige Errungenschaft für Verbraucherinnen und Verbraucher, die Tierversuche aus ethischen Gründen ablehnen.

Sicherheit für VerbraucherInnen ist auch ohne Tierversuche möglich. Die breite Ablehnung von Tierversuchen hat Wissenschaft und Kosmetikindustrie in den letzten Jahrzehnten dazu motiviert, Alternativen zum Tierversuch zu entwickeln. Mit diesen alternativen Prüfmethoden können auch in Zukunft die Anforderungen des Kosmetikrechts erfüllt und die Sicherheit von kosmetischen Mittel gewährleistet werden. (4.03.2015)

Zusatzinformationen: