Hauptinhalt:

Das österreichische Gesundheitssystem – Akteure, Daten, Analysen

Die WHO-Serie "Gesundheitssysteme im Wandel" (Health Systems in Transition – HiT) besteht aus länderspezifischen Berichten, welche die Gesundheitssysteme der einzelnen Länder beschreiben und analysieren. Die HiTs bilden ein Kernelement der Arbeit des Europäischen Observatoriums für Gesundheitssysteme und Gesundheitspolitik. Den HiT-Profilen der einzelnen Länder liegt zum Zweck der größtmöglichen Vergleichbarkeit ein gemeinsamer Leitfaden zugrunde, der in regelmäßigen Abständen vom Observatorium aktualisiert wird. Dies soll den Erfahrungsaustausch zwischen den Ländern fördern und den Vergleich der Entwicklungen und Reformen der Gesundheitssysteme im europäischen Raum ermöglichen. Bisher wurden von mehr als 50 Ländern der WHO-Euro-Region bzw. ausgewählten OECD-Ländern Berichte erstellt.

Die ersten Ausgaben für Österreich wurden in den Jahren 2001 und 2006 aufgelegt. Die aktuelle Ausgabe der Serie mit dem Titel "Das österreichische Gesundheitssystem – Akteure, Daten, Analysen" (2013) bietet umfassende Informationen über das Gesundheitssystem und die Gesundheitsreformen für alle im Gesundheitswesen tätigen Personen. (19.9.2013)

Zusatzinformationen: