Hauptinhalt:

Dokumentation in Krankenhäusern

Mit Wirksamkeit 1. Jänner 2004 erfolgte eine Aktualisierung und Weiterentwicklung im Bereich der Dokumentation der Krankenhäuser (KA-Kostenrechnung, KA-Statistik, Diagnosen- und Leistungsbericht inkl. Intensivbericht).

Die gesetzlichen Grundlagen (Novelle zum Dokumentationsgesetz und Verordnungen) wurden im Bundesgesetzblatt kundgemacht und stehen über das Rechtsinformationssystem des Bundes (siehe Links) zur Verfügung.

Informationen über die ab 1. Jänner 2010 geltenden Berichtspflichten von landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten finden Sie unter Berichtswesen über den Rechnungsabschluss der Krankenanstalten.

Mit der Novelle zum Bundesgesetz über die Dokumentation im Gesundheitswesen im Rahmen des Gesundheitsreformgesetzes 2013, der Verordnung zur Dokumentation im ambulanten Bereich und der Novellierung der Diagnosen- und Leistungsdokumentationsverordnung sowie der Statistikverordnungen für landesfondsfinanzierte und nichtlandesfondsfinanzierte Krankenanstalten wurde die den datenschutzrechtlichen Bestimmungen entsprechende rechtliche Grundlage für die Dokumentation im intra- und extramuralen ambulanten und im stationären Versorgungsbereich sowie für die Verarbeitung der Daten von Patienten/Patientinnen bzw. Leistungsempfängern/Leistungsempfängerinnen sowie Leistungserbringern/Leistungserbringerinnen in pseudonymisierter Form geschaffen.

Die entsprechenden Handbücher (Handbuch Organisation und Datenverwaltung in landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten, Handbuch Organisation und Datenverwaltung in nicht-landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten, Handbuch zur Dokumentation von Kostendaten in landesgesundheitsfondsfinanzierten Krankenanstalten) samt den jeweiligen Anhängen können unter dem Schwerpunkt Krankenanstalten unter den jeweiligen LKF-Modellen ebenfalls heruntergeladen werden.

Zuletzt aktualisiert: 29.01.2015

Zusatzinformationen: