Hauptinhalt:

Veranstaltungen

Präsentation der Kampagne "Liebe dich so wie du bist"

Ort: Wien

Datum: 20.10.2014

Anzahl: 6 Bilder

"Liebe dich so wie du bist", lautet das Motto einer neuen Kampagne gegen Essstörungen und für ein gesundes Körperbewusstsein, die vom Bundesministerium für Frauen und Bildung und dem Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam mit dem Therapiezentrum intakt und Vöslauer durchgeführt wird. 200.000 Mädchen und junge Frauen leiden österreichweit an Essstörungen.

Gabriele Heinisch-Hosek: "Als Bundesministerin für Frauen, aber auch für Bildung, halte ich es für besonders wichtig, sich einem falschen Schönheitsideal entgegenzusetzen."

Sabine Oberhauser: "In der medialen Berichterstattung werden Männer und Frauen unterschiedlich behandelt. Aussehen und Gewicht stehen bei Frauen viel mehr im Fokus. Die Kampagne soll zeigen, dass man sich selbst oft anders wahrnimmt, als andere einen wahrnehmen."

Johanna Zierl, Therapiezentrum intakt: "Weg von Idealmaßen, hin zu Individualität, denn falsche Schönheitsideale machen krank."

Birgit Aichinger, Leiterin Marketing und PR bei Vöslauer: "Für uns ist das mehr als ein Kampagnenaufruf, vielmehr ist es eine Haltung. Vöslauer setzt sich für die Sensibilisierung des Themas Essstörungen ein."

Eduard Böhler, Geschäftsführer der Werbeagentur WIEN NORD: "Idealisierte Schönheitsbilder, denen man kaum noch genügen kann, führen zu einer überkritischen Selbstbetrachtung. Viele Menschen haben vergessen, wie wundervoll sie sind, wie sie sind."

Zusatzinformationen: