Hauptinhalt:

Veranstaltungen

Österreichische Demenzstrategie - Präsentation der Ergebnisse

Ort: Bundesministerium für Gesundheit - 1030 Wien

Datum: 14.12.2015

Anzahl: 13 Bilder

"Gut leben mit Demenz". Sieben Wirkungsziele und 21 Handlungsempfehlungen bilden die Grundlage für konkrete Maßnahmen zur Umsetzung einer österreichischen Demenzstrategie. Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser und Sozialminister Rudolf Hundstorfer präsentieren bei der Abschlussveranstaltung zur Entwicklung einer österreichischen Demenzstrategie das Ergebnis der Arbeit.

An der Erarbeitung der Demenzstrategie waren alle betroffenen Gruppen und maßgeblichen Stellen beteiligt, die für die Umsetzung der Maßnahmen notwendig sind.

"Demenz ist eine große Herausforderung nicht nur für Betroffene, sondern auch für die Familie und sogar für Profis. Um mit dieser Krankheit besser leben zu können, ist es notwendig ein Umfeld zu schaffen, dass für alle Betroffenen den Alltag erleichtert", erklärt Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser. "

"Je mehr wir über die Krankheit wissen, desto besser können wir darauf reagieren. Daher ist auch eine gute Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege eine wesentliche Maßnahme", so Oberhauser.

"Wir wissen über diese Krankheit noch sehr wenig, aber wir wissen was wir jetzt brauchen, um mit dieser Krankheit zu leben", erklärt Sozialminister. "Vor allem sind niederschwellige Dienstleistungen wichtig, wie die Finanzierung der Pflege und die finanzielle Unterstützung bei der Pflege. Das Sozialministerium verhandelt zum Beispiel gerade einen neuen Pflegefonds", so Hundstorfer.

Rund 1,2 Prozent der Bevölkerung in Österreich leidet an Demenz. Aufgrund des kontinuierlichen Altersanstiegs in der Bevölkerung wird sich diese Anzahl bis zum Jahr 2050 verdoppeln, da das Risiko an Demenz zu erkranken mit dem Alter ansteigt.

Demenz gilt bis heute als unheilbar. Die Versorgung von Menschen mit Demenz stellt eine der größten zukünftigen Herausforderungen für unsere Gesellschaft dar.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt die Trommelgruppe "LeRhy - TamTam" aus Wels.

 

Brigitte Juraszovich, Gesundheit Österreich

Die Veranstaltung morderiert Gabriele Sax, GÖG

Zusatzinformationen: