Hauptinhalt:

Das Bundesministerium für Gesundheit

Die allgemeine Gesundheitspolitik und der Schutz der Gesundheit der Bevölkerung sind die zentralen Aufgaben des BMG

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ist mit der Gesundheitsverwaltung des Bundes betraut. Insbesondere ist das Bundesministerium für Gesundheit für die allgemeine Gesundheitspolitik und den Schutz des Gesundheitszustands der Bevölkerung zuständig. Das Gesundheitswesen ist in Gesetzgebung und Vollziehung Bundessache. Die dafür erforderlichen Kompetenzen liegen jedoch nicht ausschließlich beim BMG sondern auch bei anderen Bundesministerien, Ländern und Gemeinden, Sozialversicherungsträgern als selbstverwaltete Körperschaften sowie den gesetzlichen beruflichen Vertretungen wie Ärzte-, Apothekerkammer, etc. Das BMG fungiert als Entscheidungsträger, Aufsichtsbehörde sowie auch als Koordinator zwischen den wichtigsten Akteuren und Akteurinnen im Gesundheitssystem.