Hauptinhalt:

Broschüren zum Thema "Elektromagnetische Felder"

Aus diesen Broschüren können Sie eine gesundheitliche Bewertung der Auswirkungen elektromagnetischer Felder entnehmen

EMF-Portal

Informationen zu den Wirkungen elektromagnetischer Felder

Effekte der durch Mobiltelefone emittierten hochfrequenten Strahlung

Nichtionisierende Strahlung, Teil 2: Hochfrequente elektromagnetische Felder

Die Bewertung der hochfrequenten elektromagnetischen Strahlung durch die "WHO-International Agency for Research on Cancer" ist als IARC-Monografie Nr. 102 erschienen (in englischer Sprache)

INTERPHONE-Studie

Ergebnisse der INTERPHONE-Studie unter Koordination durch die "International Agency for Research on Cancer" der WHO (Stand Mai 2010)Abstract zur Studie über die Risiken von Tumoren im Kopfbereich im Zusammenhang mit der Verwendung von Mobiltelefonen

NIEHS-Studie in englischer Sprache (1. Juli 2011)

Diese Studie fasst die aktuellen Erkenntnisse über einen möglichen Zusammenhang zwischen der Benutzung von Mobiltelefonen und der Entstehung von Hirntumoren zusammen

ICNIRP-Bericht zur Hochfrequenzstrahlung 2009

Überblick in englischer Sprache zum Stand der Wissenschaft: Dosimetrie, biologische Wirkungen, epidemiologische Situation und gesundheitliche Folgen im Zusammenhang mit der Exposition gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern (100 kHz to 300 GHz)

Promoting Healthy Environments With A Focus On The Impact Of Actions On Electromagnetic Fields

In dieser Studie (in englischer Sprache) des BIO Intelligence Service werden die Bedeutung und Wirksamkeit von Maßnahmen seit dem Jahr 2004 auf EU-Ebene evaluiert.

Mobiltelefon und SAR-Werte

Die SAR-Werte (Spezifische Absorptions Rate - SAR) informieren darüber, wie hoch maximal die im Kopf und Rumpf des Benutzers aufgenommene elektromagnetische Leistung des Handys ist. Je niedriger der SAR-Wert (der in Watt pro Kilogramm Gewebe – W/kg – angegeben wird), umso geringer ist die Feldstärke im Körper. Alle Handys müssen einen SAR-Wert unter 2 W/kg aufweisen. Über die SAR-Werte kann man sich in den technischen Unterlagen des Handys informieren, Auskunft zu praktisch allen am Markt befindlichen Handys geben auch u.a. folgende Internetseiten:

Ortsfeste Basisstationen zur Übertragung von Mobilfunk

Information der obersten Post- und Fernmeldebehörde

Senderkataster Österreich

Im Senderkataster Austria finden Sie die Standorte der Mobilfunk- und Rundfunkstationen in Ihrer Umgebung

Bericht der EU-Kommission vom 1. September 2008

Zweiter Bericht der EU-Kommission über die Umsetzung der Empfehlung des Rates vom 12. Juli 1999 zur Begrenzung der Exposition der Bevölkerung durch elektromagnetische Felder (0 Hz bis 300 GHz)

Homepage zur Cosmos-Studie

Details zu den längerfristigen gesundheitlichen Auswirkungen der Verwendung von Mobiltelefonen (in englischer Sprache)